Sámara

Wiederum nur wenige stunden von tamarindo entfernt liegt Sámara. Eigentlich wollte ich in einen ort namens Nosara, der für yoga bekannt ist und von dem ich bisher nur gutes gehört hatte. Leider haben die hostels zu spät geantwortet und da samara aufm weg liegt, bin ich zunächst dorthin. In samara habe ich ein mädel aus der schweiz wieder getroffen, die ich bereits in la fortuna kennengelernt hatte (hallo annika 😉 ). Sie kam gerade aus nosara.

Samara ist ein supertoller ort, leider viel zu heiss (durchschn 37grad..  puh!), dafür ticken die uhren hier extreeeeeeem langsam 😉

Ich war beim yoga am strand, habe eine 3h reittour an 2 stränden entlang gemacht, war schwimmen und am Strand chillen und habe fast jeden tag ein leckeres eis gegessen! (ohne das man es hier auch kaum aushält…)

Es gibt einen organic market, überall wird kokoswasser angeboten (eiskalt natürlich), an jeder ecke gibts obst (wassermelonen, ananas, papayas), jede menge frischen fisch, pferde, yoga… paradies 😍

Hätte ich mehr zeit, würde ich hier noch eine weile bleiben! In 13 tagen geht mein flug von panama city, somit wird es morgen wieder zeit, weiterzuziehen…

 

2 Gedanken zu “Sámara

  1. Super schön! Alles hört sich abenteuerlich, aber auch sehr erholsam an. Das mit dem Reinen am Strand sieht wirklich toll aus!!!
    Wir sehen uns dann im März. Ich freue mich schon richtig darauf. Irgendwo in einem Cafe in Prenzlbreg weitere Stories von dir zu hören. Ich bin ab Sonntag 2 Wochen erstmal auch weg….
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.